Das Musikcorps Bickenbach ab dem Jahr 2000

Durch den vorhandenen Nachwuchs und durch die kontinuierliche Vereinsarbeit und aufgrund der intensiven Musikproben scheint auch die Zukunft für das Musikcorps Bickenbach gesichert.
Im Jahr 2000 wurde mit Nicole Hlavac erstmals eine Frau zur Stabführerin gekürt. Im gleichen Jahr wurde damit begonnen, Kurse für Blechbläser und Trommler für Schülerinnen und Schüler der Hans-Quick-Schule anzubieten. Die Ausbildung erfolgte durch Christian Satorius und Nicole Hlavac.

Nachdem das Musikcorps die Übungsräume im Feuerwehrgerätehaus nicht mehr nutzen durfte, wurden im Jahre 2001 die Räumlichkeiten im Bürgerhaus als Vereinsdomizil bezogen. Im Jahr 2002 wurden das erste Mal für Fasching extra Clownsuniformen getragen, die in den Farben rot-silber gehalten wurden. Als musikalischer Leiter wurde 2003 Sven Adelberger engagiert. Die Kooperation mit der Grundschule Bickenbach wurde dank des Engagements von Sven Adelberger auf die Grundschule Hähnlein erweitert. Einer der Höhepunkte des Jahres war der Auftritt im Darmstädter Fußballstadion beim Fußball-Länderspiel der Damen Deutschland gegen England.

Bei einem großartigen Konzert in Alsbach wurden neue Uniformen des Musikcorps vorgestellt: Rote Hosen mit silberfarbenen Applikationen, dunkelblaue Jacken und weiße Tropenhüte.

Im Jahr 2004 waren die Auftritte im Congress Centrum Frankfurt anlässlich einer Produktpremiere und grandioser Show drum herum und der Auftritt beim Pfungstädter Brauereifest die herausragenden Ereignisse, neben dem traditionellen Besuch der Blaskapelle Hemslingen, bei der wir die "Nordlichter" in den Hessenpark entführten.

Musikalisch nahmen wir nach langer Zeit mal wieder an Meisterschaften teil und konnten bei den Hessischen Meisterschaften in Mainz-Kastel eine Bronzemedaille und bei den Rheinland-Pfalz -Meisterschaften in Stadecken-Elsheim eine Goldmedaille mit nach Hause nehmen.

Weiterhin waren an Highlights der erste Auftritt bei einem Tattoo in Ellwangen zu erwähnen.
Im Jugendbereich erwähnenswert ist der Auftritt des Jugendorchesters bei der Weihnachtsfeier der Firma „Goldwell“ und das Jugendzeltlager.
Im gleichen Jahr hat ein Wechsel bei den Ausbildern stattgefunden: Ausbilder für das Orchester wurde Roman Viehöver und für die Blechblas-AGs, Schuljahr 2004/2005, Igor Rudytsky.

Besondere Ereignisse waren die erfolgreiche Teilnahme bei der Aktion „Projekt 5000x“, die Auszeichnung im Rahmen des „Ludwig-Metzger-Preises“ der Sparkasse Darmstadt sowie die Teilnahme an dem Projekt „Little Amadeus“.
Außerdem sei die die Teilnahme am Bickenbacher Volksfest mit einem Stand in der Bachgasse bei Familie Böhm (wie bereits auch schon in den Vorjahren) sowie die Fahrt mit dem Partnerschaftsverein nach St. Philbert/F erwähnt.